Aus wissenschaftlicher Sicht

Wissen um die Existenz des für uns Undurchdringlichen, der Manifestation tiefster Vernunft und leuchtendster Schönheit, die unserer Vernunft nur in ihren primitivsten Formen zugänglich sind, dies Wissen und das Fühlen macht wahre Religiösität aus; in diesem Sinn und nur in diesem, gehöre ich zu den tiefreligiösen Menschen.

 

Albert Einstein

 

Für mich hat die Aurachirurgie auch einen theologischen Aspekt. Viele Menschen können mit dem Bild von Gott, wie es traditionelle Religionen vermitteln, nur noch wenig anfangen. Oft entsteht daraus die Ansicht, dass es gar keinen Gott geben kann und die Schöpfung nur durch Zufälle in der Evolution entstanden ist.

Doch wenn ich mir die Anatomiebilder ansehe und erkenne, wie genial die einzelnen Zellen und Organe funktionieren und aufeinander abgestimmt sind, dann gibt es für mich dahinter eine Intelligenz, die ich nicht beschreiben kann.

Es ist die geistige Intelligenz, von der auch Max Planck spricht, welche alles im Universum zusammenhält.

Diese Erkenntnis macht mich ehrfürchtig in meiner täglichen Arbeit. Wenn ich Gott begegnen will, muss ich nicht in Büchern und den alten Schriften suchen.

 

Er begegnet mir in dem Menschen, der mir gerade in diesem Augenblick gegenüber sitzt.

Gerhard Klügl (aus dem Script zur Aurachirurgie)

 

 

Die Wirkung aurachirurgischer Eingriffe kann auf quantenphysikalischer Ebene nachgewiesen werden.

 

Gary Schwarz (Human Energy Systems Laboratory, University of Arizona, Tucson, Arizona, USA) hat dazu die Operationen in der Aura mittels Kirlianfotografie in 2001 begleitet. Es zeigen sich deutliche Verbesserungen während und insbesondere nach der Aura-OP im Energiefeld des Klienten.

 

Dr. Klaus Volkamer (Frankenthal Deutschland) hat den Nachweis der Wirkung der Aurachirurgie in 2012 über den Nachweis der Massenänderung des Atemwasserverlustes nachgewiesen.

 

Ein Vergleichsverfahren, dass Gerhard Klügl und Dr. Mathias Künlen (beide Liechtenstein) anwenden, ist die Nichtlineare Systemanalyse.

 

Dr. Künlen (Facharzt für Neurologie), Autor von „Lehrbuch der Aurachirurgie - Medizin im 21. Jahrhundert“, erforscht die Möglichkeiten der Aurachirurgie und sucht durch interdisziplinäre Analysen Anwendungsbereiche und Techniken.

 

 

Hippokrates sagte: “Im Menschen wird das entstehen, was seine Gedanken in ihm säen.“
Das Unterbewusstsein definiert alles über uns. Unverarbeitete Gefühle und Traumen und Lebenserfahrungen sind es, die als Information in unseren Zellen gespeichert sind und unsere gegenwärtigen Handlungen beeinflussen.  Letztlich hängen unaufgelöstes Karma und die gegenwärtige Situation jedes einzelnen Menschen zusammen. Dabei entsteht auch eine Wechselwirkung seiner bewussten und unbewussten Gedanken.

Mag.phil. Michaela Außerdorfer, Psychotherapeutin, Trauma-Arbeit, Aurachirurgin

 

Die Zusammenstellung der Profile von Menschen, die entscheidend unser heutiges Verständnis von Krankheit und Gesundheit prägen, folgt einer Logik, die sich aus der Sache heraus ergibt. Denn Impulse für eine zeitgemäße Medizin kamen und kommen vermehrt aus Bereichen wie der Physik (vor allem der Quantenphysik) ebenso wie der Metaphysik, aus einem erweiterten Biologieverständnis, sogar aus den Gesellschaftswissenschaften und, last but not least, aus anderen Kulturen. Die neue, integrale Medizin, hat viele Mütter und Väter!

Hugh Lorenz, Schriftsteller, Wissenschaftler, Mitglied und Sponsor der Union of Concerned Scientists – Science for a healthy planet and safer world